Ihre Garantie für Qualität: Wir sind DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Das Qualitätsmanagement und seine permanente Weiterentwicklung sind die Grundpfeiler des täglichen Handelns. Qualitätsfördernde Maßnahmen begleiten jegliches Handeln.

Es gilt der Grundsatz: Kundenorientierte Dienstleistung in zertifizierter Qualität. Jeder Mitarbeiter ist verpflichtet, die qualitätsorientierten Grundsätze und Verfahren zu verwirklichen.

Qualitätsmanagement

Qualitätspolitik

Mair Heiztechnik will der beste Partner für seine Kunden sein. Ein gut funktionierendes Qualitätsmanagementsystem ist deshalb für das Unternehmen eine Grundvoraussetzung, um zielsicher und wirtschaftlich die Qualitätsforderungen an Lieferungen und Leistungen zu erfüllen.

Der Kunde steht im Mittelpunkt der Arbeit. Seine Zufriedenheit sichert langfristig Erfolg und Arbeitsplätze des Unternehmens. Qualifizierte, leistungsbewusste Mitarbeiter sind Grundlage des Unternehmenserfolges. Es ist die Aufgabe aller Mitarbeiter, ihre Tätigkeiten und ihre Arbeitsergebnisse mit den Vorgaben dieses Qualitätsmanagementsystems in Einklang zu bringen und zu halten. Ein grundlegender Wegweiser soll dabei die durch das Management im Unternehmen bekannt gegebene Qualitätspolitik sein.

 

Schulungen

Durch Schulungen bzw. Weiterbildungsmaßnahmen wird das Wissen und das Können aller Mitarbeiter ständig den gegebenen Erfordernissen angepaßt. Der Schulungsbedarf wird von der Geschäftsleitung systematisch ermittelt und mit den Mitarbeitern abgestimmt.

Vertragsprüfung

Außerdem wird sichergestellt, dass die Forderungen der Kunden angemessen festgelegt und dokumentiert sind und dass Mair Heiztechnik in ihrer Eigenschaft als Lieferant die Fähigkeit zur Erfüllung der Forderungen des Auftraggebers sowohl technisch, wirtschaftlich als auch terminlich besitzt.

Entwicklung

In puncto Konstruktion und Entwicklung von neuen Produkten wird sichergestellt, dass jegliche Neuentwicklung alle festgelegten Qualitätsforderungen erfüllt. Die dargelegten Verfahren gelten für alle an der Konstruktion und Entwicklung, Prüfung sowie Einführung von neuen Produkten beteiligten Funktionsträger.

Beschaffung

Im Bereich Beschaffung wird sichergestellt, dass nur geeignete Zulieferer für die Beschaffung notwendiger Produkte herangezogen werden. Durch ein verbindlich festgelegtes Bestellverfahren wird sichergestellt, dass Ware bedarfsgerecht, entsprechend den Qualitätserwartungen beschafft wird.

Generell hängt die Bewertung eines Lieferanten vom Produkttyp und von den Erfahrungen mit der früher dargelegten Qualität des Lieferanten ab. Neue Produkte bzw. Produkte neuer, noch unbekannter Lieferanten werden erst nach eingehender Prüfung in das Lieferprogramm aufgenommen.

Produktion

Es wird sichergestellt, dass Prozesse in der Produktion sowie Instandhaltungsprozesse, welche die Produktqualität direkt beeinflussen, unter beherrschten Bedingungen ablaufen. Eine geordnete Wartung der Betriebsmittel ist notwendig, um Störungen in den Abläufen und somit der Produktivität zu vermeiden und den Wert des Betriebsvermögens zu erhalten. Aus diesem Grund sind für relevante Maschinen bzw. Anlagen Wartungspläne vorhanden, welche neben den durchzuführenden Tätigkeiten auch die einzuhaltenden Wartungsintervalle vorschreiben.

Prüfungen

Eingangsprüfungen dienen der Erbringung des Nachweises, dass zugelieferte Produkte den Anforderungen genügen, welche von Mair Heiztechnik an sie gestellt werden. Sie werden bei allen zugelieferten Produkten, die Bestandteil des Lieferprogrammes sind oder zu solchem verarbeitet werden, gemäß den gültigen Verfahren bzw. Anweisungen durchgeführt.

Neuentwicklungen bzw. neue Produkte werden vor ihrer Aufnahme in das Lieferprogramm eingehenden Qualitätsprüfungen unterzogen. Dazu bedient sich Mair Heiztechnik auch verschiedener externer Institute. Die Prüfungen erfolgen nach den entsprechend dem Stand der Technik ausgelegten Forderungen. Nur Produkte, die diese Anforderungen bestehen, können als prinzipiell geeignet erachtet werden.

Bei den internen Prüfungen an neuen Produkten werden die Prüfbedingungen entgegen den allgemein gültigen Anforderungen aus der Technik nochmals verschärft. Es wird sichergestellt, dass alle zur Prüfung von Produkten verwendeten Prüfmittel geeignet und aktuell sind sowie in Hinblick auf diese Eigenschaften ständig überwacht werden.

Das unternehmenseigene Qualitätsmanagementsystem gilt für alle Unternehmensbereiche. Jeder Bereich ist von der Firmenphilosophie her Kunde bzw. Dienstleister für andere Fachgebiete.
Das QM-System stellt keine starres Regelwerk von Normen, Gesetzen und Vorschriften dar. Es wird von allen Mitarbeitern gelebt und lebt auch selbst. Das heißt, Veränderungen werden erforderlich, weil sich Kundenwünsche ändern, neue Techniken Einzug finden, neue Verfahren und neue Umweltgesichtspunkte in den Vordergrund rücken etc.. Es ist daher die Aufgabe aller Mitarbeiter das QM-System permanent zu überprüfen, zu verbessern, anzupassen und zu pflegen.