Die Pluspunkte liegen im Detail

ThermoPanel Deckenkühlung: Immer gesundes Klima

Mair Heiztechnik: ThermoPanel Deckenkühlung
Aufbau einer Deckenkühlung mit ThermoPanel

Einfach in der Montage - zuverlässig in der Funktion

Die ThermoPanel Heiz- und Kühldecke kann als vollständig verschlossene abgehängte Decke, Verkleidung an Dachschrägen oder als offenes Deckensegel realisiert werden.

Die ThermoPanel Module werden auf eine Unterkonstruktion aus Holzlatten oder Stahlleichtprofile montiert. Zur Anpassung der thermisch aktiven Module an den Grundriss werden 18 mm starke Fermacell Ausbauplatten angearbeitet.

Das in die Module fertig integrierte Rohrregister besteht aus sauerstoffdiffusionsdichtem Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterMultiflex-Verbundrohr der Dimension 11,6 x 1,5 mm. Die Anbindung an das Heiz- oder Kühlsystem erfolgt in der regel durch eine Rohrinstallation im Hohlraum der Unterkonstruktion.

Ein Höchstmaß an Sicherheit ist durch Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterdie geprüfte Verbindungstechnik und dem Multiflex-Verbundrohr gegeben.

Das Beplankungsmaterial ist einfach in der Verarbeitung, nicht brennbar und baubiologisch unbedenklich. Die Weiterverarbeitung erfolgt wie bei einer Fermacell-Unterdecke.

Aufbauschema ThermoPanel Deckenkühlung

Deckenkühlung Klimatisierung Aufbau Renovierung Sanierung
Niedrige Aufbauhöhe: Ideal für Renovierung und Sanierung

Standardgrößen

  Höhe Breite Fläche
Halbmodul 2000 mm 310 mm 0,62 m²
Einzelmodul 2000 mm 625 mm 1,25 m²
Kurzmodul 1250 mm 625 mm 0,78 m²
Mair Heiztechnik Deckenkühlung ThermoPanel Einzelmodul
Einzelmodul
Mair Heiztechnik Deckenkühlung ThermoPanel Kurzmodul
Kurzmodul
Mair Heiztechnik Deckenkühlung ThermoPanel Halbmodul
Halbmodul